Oktober / November 2009

Alles Bestens geregelt

Komödie in drei Akten von Bernd Gombold

Deutscher Theaterverlag

Unser Schwank spielt auf einem typisch fränkischen Bauernhof: Rechts das Haupthaus, links ein Nebengebäude als Wohnung fürs Altenteil, dahinter Scheune und Ställe. Beschaulich ist das Leben der Bewohner hier, eine landwirtschaftlich idyllische Welt im Maintal ...

Die Jungbäuerin Rosi bewirtschaftet nach dem Unfalltod ihres Mannes den Bauernhof nahezu alleine, Opa Anton soll zwar tatkräftig mit anpacken, hat aber ständig Ausreden, um der Arbeit auszuweichen. Nur Rosis Schwester Klara greift unterstützend mit ein. Auch die Nachbarin Brunhilde hält mit ihren Besuchen auf dem Hof das Arbeitsleben eher auf, anstatt die Arbeit voran zu bringen.

Nachdem Rosi das Nebenhäuschen seniorengerecht hat renovieren lassen, möchte sie dort in den neuen schönen  Fremdenzimmern auch Urlaubsgäste unterbringen und so ein zweites finanzielles Standbein neben der Landwirtschaft einrichten.

Was aber die Folgen einer Anzeige in der „Herz-Schmerz“ - Frauenzeitschrift, einem verlaufenen Wanderer, der Postbotin Lisa, Feriengästen und Heiratskandidaten zu tun haben, erfahrt ihr hier!

Inhalt

Souffleur 

Dieter Krohe

Bühnenbau 

Talent Horst Schneider und Schauspieler

Malerei von Erich „Ocki“ Braunreuter

Holzsägearbeiten Martin „Madla“ Dürr

Maske 

Chris Wagenhäuser

Best Grip 

Alexander Bähr

Regie 

Michaela „Spielberg“ Selig

Darsteller

Heidi Tempel - Jungbäuerin Rosi

Robert Braunreuter - Anton, der Opa

Michaela Selig - Klara, Rosis Schwester

Helma Vollert - Brunhilde, die Nachbarin

Chris Wagenhäuser - Postbotin Lisa

Thomas Schuck - Dr. Reinhard Kümmerlich

Wolfgang Voit - Hans-Joachim „Hajo“ Hassmich

Peter Etzel - Gustav Glitzer

Horst Schneider - Feriengast mit Anliegen

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK